Im Kampf gegen Drachen und Stürme (11)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

Dem Drachen

nicht aus dem Weg gehen

seinen schwefligen Atem ernst nehmen

und dennoch ihm nicht die Macht über mein Leben geben

wie bei einem Sturm

mich von der Unruhe

der Gefahr

nicht innerlich anstecken lassen

darauf vertrauen

dass mir der Rücken gestärkt wird

dass ich Schild und Schwert habe

dass der Drache mich nicht vernichtet

und ich im Sturm nicht untergehe

dass du, Gott, da bist

und ich nicht machtlos bin

sondern Kraft habe

innere Stärke und Selbstvertrauen

um meinen eigenen Weg zu gehen

Schritt für Schritt

ins Anders-Sein

hineinleben kann

Advertisements

Im Kampf gegen Drachen und Stürme (10)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

Ich verdränge Probleme nicht, sondern setze mich „mit ihnen“ auseinander. Meine Erfahrung ist die, dass sie dann an Heftigkeit verlieren und weniger bedrängen.

Im Kampf gegen Drachen und Stürme (9)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

Wie gehe ich mit Drachen und Stürmen in meinem Leben um? – Ganz unterschiedlich, manchmal laufe ich weg, manchmal kämpfe ich mit dem Schwert, manchmal ersinne ich eine List.

Aber eines muss ich immer tun, mir den Drachen genau ansehen, um zu entscheiden, wie ich reagieren werde.

Im Kampf gegen Drachen und Stürme (8)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

  • Manche Stürme muss man aushalten/durchstehen. Dabei hilft mir, dass ich weiß, dass das möglich ist, das ich erlebt habe: Gott steht mir bei!
  • Es gibt Drachen, die mir im Laufe meines Lebens immer wieder begegnen, mein Glaube hilft mir, damit umzugehen, die Drachen zu besiegen, immer wieder…

Im Kampf gegen Drachen und Stürme (7)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

Wie gehe ich mit Drachen und Stürmen in meinem Leben um? – Sie ins Gebet nehmen, vor allem das, was ich nicht ändern kann, und versuchen, es mit Gottes Augen zu sehen und seine Botschaft darin zu erkennen und entdecken. Meine Wut und meinen Ärger versuche ich in angemessener Weise zum Ausdruck zu bringen, auch wo ich ungerecht behandelt werde. Und dann mich loslassen und in den erbarmenden Schoß Gottes fallen lassen, bis alles seinen Frieden findet… Du (Gott) ordnest meine Tage in Deinem Frieden!

 

Im Kampf gegen Drachen und Stürme (6)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

Ich versuche einen neuen Weg zu finden, den „Sturm“ zu umgehen, bzw. danach einen neuen Weg zu finden, um den „Sturm“ hinter mir zu lassen.

Bei einem „Drachen“ in Gestalt einer Arbeitskollegin oder einem nahen Verwandten versuche ich mir eine Art feuerfestes Schutzschild zuzlegen, und ruhig und gelassen meinen Weg fortzugehen.

Im Kampf gegen Drachen und Stürme (5)

Ein Drache und ein Ritter mit Schwert sind diesmal auf dem Blogbild der Dominikusgruppe Speyer. Es gibt wohl bei jedem von uns Drachen oder Stürme, die uns in unserem Leben Angst machen, die uns bedrohen. Sie können in uns sein oder von außen kommen. In den kommenden Wochen möchten wir mit Ihnen und Euch einige unserer Gedanken teilen, wie wir diesen Drachen und Stürmen begegnen.

 

  • Zeiten der Stille suchen
  • Die Ruhe in mir suchen, den Lärm von außen nicht in mich hineinlassen durch bewusstes Ausatmen
  • „Drachen“ beim Namen nennen, darüber mit anderen reden
  • auf Gottes Wort einlassen im Gebet, im Tanz